Heute neu in der Bücherecke und im Buchhandel – Als Opapi das Denken vergaß

Ein tolles Buch, eine Abkühlung: Das Probelesen von "Utischa Marmon, Als Opapi das Denken vergaß" hat einfach nur Spaß gemacht. Foto: Unruh

Ein tolles Buch, eine Abkühlung: Das Probelesen von „Uticha Marmon, Als Opapi das Denken vergaß“ hat einfach nur Spaß gemacht. Foto: Unruh

Bei diesen heißen Temperaturen sind eine Abkühlung und eine spannende Lektüre genau das Richtige. Und was eignet sich besser als das neue Buch von Utischa Marmon „Als Opapi das Denken vergaß“. Es erscheint heute im Buchhandel und wir durften es vorab schon einmal Probelesen. Und was sollen wir sagen? Wir sind einfach nur begeistert.

Wer wissen will, warum dieses Buch für Kinder ab acht Jahren so toll ist, schaut einfach in unserer Bücherecke vorbei. Denn da hat Claudia Unruh das Buch rezensiert. Ein kurzer Auszug daraus:

„Es kann eigentlich kein Zufall sein, dass dieses wunderbare Kinderbuch aus dem Magellan Verlag mit einem Zitat von Astrid Lindgren beginnt: „Alle Menschen sollten ihre Kindheit von Anfang bis Ende mit sich tragen.“ Denn tatsächlich fühle ich mich ( Jahrgang 1971) in meine schönsten Kinder-Lesezeiten zurückversetzt. Das liegt in erste Linie daran, dass die Autorin Uticha Marmon es schafft, ein sehr undankbares, trauriges und angstbesetzes Thema, nämlich in diesem Fall die Demenz des Uropas, mit einer so berührenden und phantasievollen Schreibe zu belegen . . .“

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s